Klang - Farbe Orange


Ernesto Villalobos:

Blockflöte, Querflöte, Panflöte, Quena


 

Ernesto Villalobos wurde in Santiago - Chile geboren. Im Alter von 18 Jahren begann er sein Musikstudium an der „École Normale de Musique de Paris“ in der Klasse von P.Y. Artaud und Mihi Kim in Frankreich. Sein Studium setzte er 2003 als Student von Prof. Harrie Starreveld und Helen Bledsoe an der Hochschule für Künste in Bremen fort. 2010 schloss er ein Aufbaustudium bei Prof. Angela Firkins und Prof. Christina Fassbender an der Musikhochschule Lübeck. Zahlreiche Meisterkurse u.a. bei Renate Greiss-Armin, Felix Renggli, Benoit Fromanger und Davide Formisano ergänzen seinen künstlerischen und flötistischen Werdegang. Er war Soloflötist bei mehreren Orchestern wie dem Landesjugendorchester Bremen, Bremer Theater, dem „Young Euro Classic“ Musikfestival, der Kammerphilharmonie St. Petersburg, sowie Aushilfe bei dem Konzerthausorchester Berlin, der Klassik Philharmonie Hamburg und der Orchesterakademie Ossiach in Österreich. 2009 wurde er Finalist beim „Internationalen Wettbewerb für Holzbläser des Fördervereins Braunschweig Classix Festival. Von 2009-2012 war er  Stipendiat der Stiftung für Kammermusik „Villa Musica“ in Rheinland-Pfalz.Seit 2013 ist er festes Mitgleid des "Berliner Ensemles".


Malgorzata Maria Bach:

Klavier
 2003-2006 musikalische Leitung der deutsch-polnischen Theatergruppe „Legion“, freischaffende Klavierpädagogin, 2009-2011 Dozentin an der Musikwerkstatt Eden, 2011 Gründungsmitglied des Vereins „Klang-Farbe-Orange e.V.“

Geboren 1984 in Poznań (Polen), erster Klavierunterricht im Alter von 5 Jahren. In den Jahren 1991-2003 Klavierausbildung an der Staatlichen Musikschule in Leszno (Polen). Anschließend Studium der Musik, Musikwissenschaft und Romanistik an der Humboldt Universität Berlin. Studienbegleitender Unterricht bei Robert Schrodt (Universität der Künste Berlin). Fortsetzung des Studiums an der Musikschule Anton Rubinstein in Rom bei M° Sasha Bajcic mit dem Schwerpunkt russische Klaviermusik. Anschließend Beginn des pädagogischen Studiums Musik und Polnisch an der Universität Potsdam.


Susanne Bartelt:

Pop-Gesang / Jazz-Gesang
 

Geboren 1981 in Pasewalk (Mecklenburg-Vorpommern)

Die Sängerin und Gesangspädagogin (Bachelor of Music, Jazz- und Popgesang) lebte und arbeitete nach ihrem Abschluss 2009 an der „ArtEZ Hogeschool voor der Kunsten“ (Arnhem, NL) für einige Zeit in Köln. Dort organisierte sie regelmäßig u.a. Bandworkshops für ihre Schüler, sowie die „Vocal Night“, die im Bürgerhaus Kalk stattfand. An den Abenden fand der eine oder andere das erste Mal den Weg auf die Bühne und wollte von da an nicht wieder herunter. Sie unterstützte erfolgreich eine Reihe von Schülern bei der Vorbereitung auf ihr Musikstudium. Seit einer Masterclass und Praktikum in CVT (Complete Vocal Technique) bei Catherine Sadolin 2007 in Utrecht (NL) findet diese auch Eingang in ihre Unterrichtspraxis.

Seit ihrer Rückkehr nach Berlin 2012 unterrichtet Susanne bei Klang-Farbe-Orange in Oranienburg. Sie hat sich den Traum von einem eigenen Popchor erfüllt, der seit einiger Zeit als „Orange Voices“ auftritt.  

Sie arbeitet als freiberufliche Musikerin mit ihrem eigenen Projekt „Suzy Bartelt“ (Songwriter-Jazz mit World-Einflüssen), und spielt mit dem Klavier-Gesang-Duo „Jazz Next Door“, bekannte und unbekannte Jazz-Standards. Seit der Libanontournee mit dem Landesjugendjazzchor Brandenburg „Young Voices“ (2005) finden immer wieder arabische Elemente Eintritt in ihr musikalisches Schaffen. 2012 veröffentlichte sie ihr selbstbetiteltes Album „Suzy Bartelt“ beim Köln Label „Hey!Band“ und ging damit auf Record-Release-Tour durch Deutschland.

Susanne Bartelt lebt in Berlin-Pankow, unterrichtet dort auch privat und an der städtischen Musikschule Treptow-Köpenick.


Joanna Kaczorowska: Klavier


Geboren 1980 in Szczecin (Polen), im Alter von 6 Jahren erster Musikunterricht an der Staatlichen Grundschule für Musik.  Sommer 1994, Klaviermeisterkurs in Kołobrzeg (Polen) bei Prof. Włodzimierz Obidowicz, Prof. Grzegorz Kurzyński und Prof. Halina Czerny-Stefańska.1998 Abschluss mit Auszeichnung am Staatlichen Musikgymnasium „Feliks Nowowiejski“ in Szczecin im Hauptfach Klavier. Anschließend Studium der Musikwissenschaften (Hauptfach) an der Freien Universität Berlin mit Magisterabschluss 2008. 2004-2008 Mitglied von Ensemble Unisono Berlin e.V. (Chorprojekte, Korrepetition und Durchführung der Registerproben). Seit 2006 freischaffende Klavierpädagogin, u. a. auch 2012-2013 in der Musikschule „Takt und Ton“ in Berlin. Seit 2013 in pädagogischer Weiterbildung an der Universität Potsdam im Fach Musik sowie Englisch.


Christoph Grahl:

Schlagzeug
 

Christoph Grahl studierte Pauke/Schlagzeug an der HdK Berlin. Die musikalischen Lehrjahre verbrachte er im Aalto Theater Essen und in der Staatsoper Stuttgart. Engagements führten nun den frischgebackene Musiker durch die Konzertsäle der Republik sowie auf Tourneen durch Europa aber auch nach Japan und China. Am Theater der Westens wirkte er bei LES MISERABLES, ELISABETH, DER SCHUH DER MANITU und TANZ DER VAMPIERE mit. Am Friedrichstadtpalast spielte er bei QI und YMA. Auch in  Produktionen wie DIE TAGEBÜCHER VON ADAM UND EVA , FIDDLER ON THE ROOF und LA CAGE OUX FOLLES in der Bar jeder Vernunft war und ist er zu hören.

In Filmmusik-und Fernsehproduktionen des ZDF, DEUTSCHLANDRADIO oder FILMORCHESTER  BABELSBERG wirkte er mit und arbeitete mit Komponisten wie DANNY ELFMAN, OLIVER BERNET, DAVID NEWMAN und UDO JÜRGENS zusammen.

Robert Granzow:

Gitarre

 



Christian Korthals:

Musiktheorie, Saxophon,
Band-Leitung